titel

Archiv

«Wir gehen mit einem Lächeln»

03.12.2018

Still und leise leisten sie im Kleinen Grosses: Freiwillige wie Milena und Irena. Die beiden engagieren sich für jugendliche Flüchtlinge, dies beim Roten Kreuz Kanton Solothurn. Der internationale (heutige) Tag der Freiwilligen vom 5. Dezember sensibilisiert für den gesellschaftlichen Nutzen von Freiwilligenarbeit.


Von einem langen Arbeitstag etwas müde, kommen sie – und gehen mit einem Lächeln: Milena und Irena, beide Freiwillige des Roten Kreuzes Kanton Solothurn. Donnerstagabends besuchen sie junge Menschen, die alleine in die Schweiz geflüchtet sind, in einer Wohngemeinschaft im Kanton Solothurn: Sie trainieren die deutsche Grammatik, thematisieren den Winter oder die Fasnacht, lassen Redensarten einfliessen, bringen hiesige Gepflogenheiten näher, spielen mit ihnen Memory, Uno oder Eile mit Weile. «Ich versuche, jeweils zu gewinnen», sagt der 17-jährge N. aus Afghanistan mit einem Schmunzeln. «Es macht Spass – und wir lernen gleichzeitig viel», ergänzen der 20-jährige D. aus Eritrea und der 17-jährige S. aus Afghanistan.

 

Motiviert und gastfreundlich

«Die jugendlichen Flüchtlinge bestimmen mit, wie wir die gemeinsame Zeit verbringen», erzählt die 25-jährige Milena aus Oensingen. Während der Stunde, die sie mit ihrer Kollegin Irena und den jugendlichen Flüchtlingen aus Eritrea und Afghanistan gestaltet, wird viel gelacht. «Es ist schön zu sehen», sagt Irena, «wie sie kontinuierlich Fortschritte machen.»

Milena engagiert sich seit eineinhalb Jahren für «Seite an Seite», ein Integrationsprojekt des SRK Kanton Solothurn. Parallel zu ihrer Arbeit als Sachbearbeiterin hat die 25-Jährige einen Lehrgang in Erwachsenenbildung absolviert. Sie nutzt ihren freiwilligen Einsatz, um die für das Zertifikat nötige Unterrichtspraxis zu erwerben. Ebenfalls seit gut eineinhalb Jahren ist Irena aus Basel dabei. Die Schicksale jugendlicher Flüchtlinge berühren sie, weshalb sie sich beim Roten Kreuz gemeldet hat.

 

Gesellschaftlich wichtig

Freiwilligkeit ist einer der sieben Grundsätze des Roten Kreuzes. Rund 300 Freiwillige sind beim SRK im Kanton Solothurn tätig. «Freiwillige», sagt Projektleiterin Nina Frei vom SRK, «leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag für Mitmenschen. Sie ergänzen und bereichern die bezahlte Arbeit.»    


Weitere Informationen über das Projekt gibt Ihnen gerne Nina Frei: nina.frei@srk-solothurn.ch; 062 207 02 43. Weitere Infos über «Seite an Seite» sowie andere Dienstleistungen in denen Sie sich freiwillig engagieren können finden Sie unter Freiwillige.


Spenden Sie,zewo

werden Sie Mitglied,

helfen Sie mit

Freiwilligenarbeit.

Kontakte

René Spahr
Geschäftsleiter
T 062 207 02 44
rene.spahr@srk-solothurn.ch

Monika Schönenberger
Marketing & Kommunikation
T 062 207 02 49
monika.schoenenberger@srk-solothurn.ch